Leica Enthusiast Podcast

Mein Podcast rund um meine Kameramarke Leica.

 

In der wöchentlichen Sendung geht es vor allem um

  • Leidenschaft und Gefühl
  • Erfolg und anfänglicher Misserfolg
  • (ganz wenig) Technik 

 

 

Gerne können Sie mir an michel@birnbacher.com schreiben. Ich freue mich über Ihre Meinung und Ihre Gedanken zu den Episoden.

Gerne können Sie mir mit einer kleinen Spende helfen, das für Sie kostenfreie Angebot zu finanzieren.


Die letzten Episoden

Hier die letzten 5 Episoden, alle weiteren auf der Homepage des Podcast unter www.leica-podcast.de

Leica Enthusiast Podcast - Fotopodcast mit Michel Birnbacher

Jahrestag - Christian Leipner zu Gast bei Michel Birnbacher (Fr, 17 Mai 2024)
Meinen Podcast gibt es nun seit 2016, aber erst am 18.5.2020 hat er als Leica Enthusiast Podcast begonnen. Christian Leipner war mein erster Gast und daraus ist eine fast immer wöchentliche Sendung geworden. Vielen Dank an all meine Hörer für das Vertrauen in dieses Format und ich freue mich jedes Mal über Kommentare und Zuschriften an michel@birnbacher.com. Auch dieses Jahr ist Christian in der Geburtstagsepisode zu Gast und die KI des Aufnahmestudios hat folgendes herausgefunden: Takeaways Christian Leibner feiert das Jubiläum des Like-Enthusias-Podcasts mit Michel Birnbacher. Sie diskutieren Christians Entwicklung auf Instagram und seine Rückkehr zur Leica-Kamera. Christian spricht über seine Schwerpunkte in seinen Videos, wie Tesla und Leica-Fotografie. Michel erwähnt die Verwendung von KI-Technologie in der Podcast-Produktion. Die Hörerschaft und Zuschauer sind wichtig für den Erfolg von Podcasts und YouTube-Kanälen. Die Reaktionen der Community können überraschend und berührend sein. Die Produktion von Inhalten sollte Spaß machen und nicht nur auf Reichweite und Zuschauerzahlen ausgerichtet sein. Zukünftige Projekte und Reisen bieten spannende Möglichkeiten für neue Inhalte und Erfahrungen. Authentizität in der Fotografie ist wichtig, und die Möglichkeit, Bilder mit einer Signatur zu versehen, kann helfen, ihre Echtheit zu bestätigen. Neuerlich erstellt die KI "Sound Bites" "Herzlich willkommen in einer neuen Episode im Like-Enthusias-Podcast." "Gut, dass wir nicht in der Nähe wohnen, weil ist auch meins." "Gut, dass wir nicht in der Nähe wohnen, weil ist auch meins." "Ich hatte dann eine Folge nicht, weil wir produzieren das ja auf Vorrat. Das heißt, auch wenn wir das dann, was war das, am 17. Senden ist das ja ein paar Tage schon vorher aufgenommen." "Ich hab das Gefühl, dass der Podcast eher so ist, wo man ⁓ die Menschen noch etwas mehr berührt, weil die Radio hören, weil die zuhören, auch wenn ein Video vielleicht dabei ist. Und Podcast ... Und YouTube ist für mich eher ⁓ ... diese Fernsehserie, die man so nebenbei ein bisschen schaut, wenn man nicht wirklich was vielleicht sucht und eine Anleitung braucht." "Die meisten gucken ja so ein Video nicht von der ersten Sekunde bis zur letzten. Also da hat man irgendwie so einen Wert."
>> mehr lesen

Jan Dittmer zu Gast bei Michel Birnbacher (Fri, 10 May 2024)
Jan Dittmer ist Gast in dieser Episode. Die KI hat folgende Punkte im Gespräch als Takeaways erkannt die unbearbeitet übernommen wurden: Das 50-mm-Objektiv war lange Zeit das Standardobjektiv in der Fotografie, hat aber im Laufe der Zeit an Popularität verloren. Das 50-mm-Objektiv wird als Normalobjektiv bezeichnet, da es der Bilddiagonale des Kleinbildformats entspricht. Das 35-mm-Objektiv bietet einen etwas weiteren Bildwinkel und ermöglicht eine größere Bildkomposition. Die Wahl zwischen einem 50-mm- und einem 35-mm-Objektiv hängt von persönlichen Vorlieben und dem gewünschten Bildausschnitt ab. Die Wahl der Brennweite hängt von der individuellen Perspektive und dem Charakter des Fotografen ab. Die Lichtstärke und die Blende sind wichtige Gestaltungselemente in der Fotografie. Die Beschränkung auf eine Brennweite kann zu einer bewussteren Perspektivwahl führen. Die Schätzung der Entfernung und die Verwendung des Messsuchers können eine effektive Fokussierungsmethode sein. Mehr auch in den Shownotes zur Episode
>> mehr lesen

Marcel Sauer zu Gast bei Michel Birnbacher (Fri, 03 May 2024)
Marcel Sauer ist Gast in dieser Episode. Die KI hat folgende Punkte im Gespräch als Takeaways erkannt die unbearbeitet übernommen wurden: Marcel Sauer ist ein Street-Fotograf, der sich auf die Fotografie von Menschen spezialisiert hat. Er verwendet Leica-Kameras, um die Persönlichkeit und Schönheit der Menschen in seinen Bildern hervorzuheben. Marcel bevorzugt Brennweiten wie 35mm und 28mm, um nah am Menschen zu sein und ihre Persönlichkeit einzufangen. New York ist eine besonders fotogene Stadt, die Marcel oft besucht und in der er viele seiner Bilder macht. Marcel hat mehrere Bücher veröffentlicht, die seine Fotografien von New York und München zeigen. Die Leica M und Q werden von Marcel für Streetfotografie und kommerzielle Projekte verwendet, während die SL für Auftragsarbeiten genutzt wird. Marcel bevorzugt Festbrennweitenobjektive, verwendet jedoch auch Zoomobjektive bei Hochzeiten. Er bietet Workshops an, bei denen er sein Wissen über Streetfotografie und Porträts teilt. Marcel verwendet Lightroom als Hauptbearbeitungssoftware für seine Bilder. Er hat ein Buch über New York veröffentlicht und plant möglicherweise weitere Bücher über andere Städte. Mehr auch in den Shownotes zur Episode
>> mehr lesen

Marc Holstein zu Gast bei Michel Birnbacher (Fri, 26 Apr 2024)
Fotograf Marc Holstein ist Gast in dieser Episode. Die KI hat folgende Punkte im Gespräch als Takeaways erkannt die unbearbeitet übernommen wurden: Marc Holstein begann seine fotografische Reise mit einer Nikon-Kamera und nahm an einem Workshop von Andreas Jorns teil, der ihn dazu inspirierte, mit Leica zu fotografieren. Marc hat an einem Projekt mit dem Taschenverlag gearbeitet, bei dem er Motorräder für ein Buch fotografierte. Er ist auch in der Portraitfotografie und Hochzeitsfotografie tätig und bevorzugt einen Reportagestil. Die Fotografie in Japan ist oft bunter im Vergleich zu Europa. Das Stadtbild von Tokio hat sich im Laufe der Zeit verändert, und viele der typischen Neonschilder sind verschwunden. Marc Holstein bevorzugt das Fotografieren mit einer Leica M-Kamera, insbesondere mit analogen Objektiven. Er kombiniert oft analoge und digitale Kameras, um sicherzustellen, dass er immer ein Backup hat und die gewünschten Ergebnisse erzielt. Die moderne Sensortechnologie bietet viele Möglichkeiten, aber Marc Holstein schätzt den einzigartigen Look und das Gefühl von Filmfotografie. Das Scannen von Film kann eine Herausforderung sein, und Marc Holstein hat sich entschieden, seinen eigenen Scanner zu verwenden, um die Farben nach seinen Vorlieben anzupassen. Analoge Fotografie bietet einen einzigartigen Look und einen besonderen Prozess, den viele Menschen schätzen. Marc Holstein nimmt oft sowohl digitale als auch analoge Kameras mit, um flexibel zu sein. Menschen reagieren positiv auf analoge Fotografie und mögen oft die Ergebnisse. Marc hat verschiedene Fotoprojekte, die er gerne umsetzen würde, wie das Fotografieren des Le Mans Classic-Rennens. Er hat bestimmte Vorlieben für Leica-Objektive, die er gerne verwenden würde. Es gibt Diskussionen über mögliche Verbesserungen für analoge Kameras und die Zukunft der Leica M-Serie. Mehr auch in den Shownotes zur Episode
>> mehr lesen

Christoph Rauch zu Gast bei Michel Birnbacher (Fri, 19 Apr 2024)
Fotograf Christoph Rauch ist Gast in dieser Episode. Es geht vom Smartphone über Reisen um SL und Canon und am Ende landen wir dann doch bei der "M"... Die KI hat folgende Punkte im Gespräch als Takeaways erkannt die unbearbeitet übernommen wurden: Der Wechsel von einem Smartphone zur echten Kamera ermöglicht es, die Welt anders wahrzunehmen und mehr Details zu entdecken. Die Fotografie in den Bergen erfordert eine gute Vorbereitung und das richtige Equipment, um die gewünschten Motive einzufangen. Reisen in unberührte Regionen und das Eintauchen in andere Kulturen ermöglichen einzigartige fotografische Erfahrungen. Der Wechsel zur Leica SL2 eröffnete neue Möglichkeiten für die Fotografie in urbanen Umgebungen und extreme Bedingungen. Der Wechsel von Canon zur Leica M ermöglichte es Christoph, die Kamera immer dabei zu haben und sich diskret in die Umgebung einzufügen. Die Kompaktheit und Reduzierung der Menüpunkte der M waren für Christoph entscheidende Vorteile. Die M half Christoph, seine Hemmungen in der Street-Fotografie zu überwinden und natürliche Momente einzufangen. Die Anziehungskraft der M auf Menschen und die Haptik der Kamera waren weitere Gründe für den Wechsel. Christoph verwendet hauptsächlich eine Brennweite von 35 mm und schätzt die Einfachheit und Konzentration auf das Wesentliche.
>> mehr lesen

Mehr auf der Homepage des Podcast unter www.leica-podcast.de